Ein Bildungspaten-Tandem erzählt

Mein Name ist Gertrud Claus, durch meinen Beruf als  Buchhändlerin, habe ich sehr viel mit Sprache und Erzählen zu tun. Der tägliche Umgang mit Kunden, ob jung oder alt, hat mich geschult im Umgang mit vielen verschiedenen Menschen.

Da ich nur noch stundenweise arbeite, kam mir das Angebot, als Patin bei der Allianz Bildung & Lernen ehrenamtlich zu arbeiten, sehr gelegen.bildungspaten

Seit April betreue ich den 12jährigen M. in der Gesamtschule einmal in der Woche. Anhand von Arbeitsmaterial erarbeiten wir gemeinsam die Aufgaben. Immer wieder unterbrechen wir die Arbeit und unterhalten uns einfach miteinander. Dadurch ist eine sehr lockere Atmosphäre entstanden, in der ich M. die deutsche Sprache “durch Sprechen” vermitteln kann. M. zeigt hierbei immer wieder, wie interessiert und wissbegierig er ist. Es macht mir großen Spaß mit ihm und auch mit seiner Familie Kontakt zu haben und ich bin sicher, dass diese Gespräche sehr wichtig und hilfreich sind für die Integration dieser Familie

Ich kann Sie nur dazu ermutigen, Ihre Zeit und Ihr Wissen für die Kinder einzubringen. So haben sie die Chance, auch ein wenig mehr Zuwendung zu bekommen, die sie dringend brauchen.


Seit ich mit Frau Claus zusammen für die Schule übe, bin ich in Deutsch viel besser geworden. Ich verstehe mehr und spreche besser, weil ich die Sätze jetzt vollständig spreche und ich lese besser. Deshalb kann ich mich mehr melden und mitarbeiten im Unterricht. Ich kann Frau Claus immer fragen, wenn ich etwas nicht verstehe und wenn ich es dann kapiert habe, ist es besonders schön. Wir haben viel Spaß zusammen und unternehmen ab und zu Ausflüge in den Ferien.